Frühes Aus im Bezirkspokal für den SV Reute

Bereits nach der ersten Runde muss sich der SV Reute vom Reischmann-Bezirkspokal verabschieden. Während die Erste beim TSV Eschach II mit 0:2 unterlag, schied die Zweite durch eine 1:2-Heimniederlage gegen den SV Wolfegg II aus.

TSV Eschach II – SV Reute I 2:0
Bauchlandung im ersten Pflichtspiel für den SVR: Am Freitag schlug Reute noch mit einer ansprechenden Leistung den Bezirksligisten TSV Eschach, am heutigen Mittwochabend schied der SVR bei der Eschacher Zweiten aus. Mit den Köpfen offensichtlich noch am Arbeitsplatz, anders kann man sich das Reutener Auftreten im ersten Spielabschnitt nicht erklären. Bereits nach knapp einer Viertelstunde lagen die Gäste mit 0:2 im Rückstand und das auch noch absolut verdient. Erst allmählich kam der SVR in die Gänge, Eschach blieb aber weiter bis in die Haarspitzen motiviert und brandgefährlich. In den Minuten vor dem Pausenpfiff lag der Anschlusstreffer in der Luft. Doch zunächst verpassten gleich zwei Reutener Akteure eine Rechtsflanke denkbar knapp, kurz darauf scheiterte Timo Schüle am rechten Außenpfosten. Nach der Pausenansprache von Trainer Jens Rädel hielt Reute nach dem Seitenwechsel wenigstens kämpferisch mehr dagegen und schnürte die Gastgeber teilweise in deren Hälfte ein. Doch sämtliche Großchancen konnten nicht genutzt werden: Einmal kratzte ein Abwehrspieler den Ball von der Linie, dann parierte der Keeper fantastisch, Timo Schüle scheiterte zum zweiten Mal am Aluminium und auch Benjamin Gärtner scheiterte gleich mehrfach aus bester Position. Letztlich brachte der B-Ligist das 2:0 mit letztem Einsatz über die Zeit und durfte sich über die Pokalüberraschung freuen.

Tore: 1:0 Pascal Ungemach (3.), 2:0 Pascal Ungemach (13.).
Schiedsrichter: Markus Ulm (SV Wolpertswende).

SV Reute II – SV Wolfegg II 1:2
Trotz ansprechender Leistung musste auch die Reutener Zweite in einem interessanten Schlagabtausch mit dem SV Wolfegg II die Segel in der ersten Pokalrunde streichen. Die Gäste aus Wolfegg gingen früh am Reutener Durlesbach in Front und hatten Möglichkeiten, den Spielstand zu erhöhen. Nach gut zwanzig Minuten glückte dem Gastgeber jedoch der Ausgleich. Ein Schuß von Manfred Miller wurde noch geblockt, den Abpraller nahm Stephan Floß auf und versenkte die Lederkugel im langen Eck. Bis zur Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die Reutener Zweite war jetzt voll in der Begegnung. Nach dem Seitenwechsel kam früh die kalte Dusche, die Gäste gingen durch einen Kopfballtreffer erneut in Front. Das Team der Trainer Julian Madlener und Marcel Stärk versuchte bis zum Ende alles, konnte die knappe Heimniederlage aber nicht mehr abwenden.

Tore:
0:1 Jan Schnitzer (7.), 1:1 Stephan Floß (23.), 1:2 Jeremias Geyer (55.).
Schiedsrichter: Helmut Straub (TSV Bodnegg)

© 1999-2018 SV Reute 1950 e.V.
 

Top