Reute hadert in Baienfurt mit Chancenverwertung

In einer flotten Partie kassierte der SV Reute beim Spitzenreiter Baienfurt eine 1:4-Niederlage und haderte dabei vor allem mit der eigenen Chancenverwertung, das klare Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf hinweg.

Zum Rückrundenauftakt musste der SVR beim Herbstmeister Baienfurt antreten, die Partie war auf Wunsch der Gastgeber auf Samstag vorverlegt worden. Der Spitzenreiter legte auf dem Kunstrasenplatz von Beginn an munter los und verzeichnete die ersten guten Torchancen. Zweimal Julian Heinzler sowie Spielführer Fabian Weggerle hatten die Führung auf dem Schlappen, ehe dann Kilian Mützel sein Team nach zwanzig Minuten in Front brachte. Der Vorlagengeber zum Führungstor stand allerdings doch deutlich im Abseits, ärgerlich für die Reutener Gäste. Den Gegentreffer steckte die Mannschaft von Trainer Jens Rädel aber schnell weg und hatte noch vor dem Pausenpfiff zwei Riesenchancen auf den Ausgleich. Nach toller Linksflanke von Janik Patent jagte Johannes Thoma am langen Pfosten die Lederkugel völlig frei aus wenigen Meter über das Gehäuse. Timo Schüle scheiterte mit scharf getretenem Freistoß am Keeper, den Nachschuss jagte Lars Stöckler am SGB-Tor vorbei.

Auch nach dem Seitenwechsel kam Reute schnell zu zwei glänzenden Ausgleichsmöglichkeiten. Timo Schüle hatte bereits den Keeper umkurvt, aus spitzem Winkel ging die Lederkugel dann aber am leeren Tor vorbei. Gegen Johannes Thoma verhinderte der überragende Torspieler Gehweiler mit einem Riesenreflex den mittlerweile in der Luft liegenden Ausgleich. Doch bereits im Gegenzug erhöhte Julian Heinzler nach einem schnell vorgetragenen Angriff auf 2:0, Kilian Mützel setzte mit einem seiner gefürchteten Freistöße umgehend zum 3:0 nach. Ernüchternd für den SVR nach dem bisherigen Spielverlauf, doch die Gäste zeigten Moral. Johannes Freßle verkürzte schnell mit einem raffinerten Freistoßtreffer auf 3:1, Julian Grünacher scheiterte nur eine Minute später mit einem Lattentreffer. Einen Kopfball von Johannes Freßle kratzte der Torhüter mit Riesenreflex von der Linie, es war schlicht zum Haare-Raufen. Effizient zeigte sich der Tabellenführer, nach einem Eckball erhöhte Stefan Sauter auf 4:1 und sorgte damit für eine Vorentscheidung. Auch in der Schlussphase klebte den Gästen das Pech förmlich an den Kickstiefeln, Tobias Fink scheiterte zunächst am rechten Innenpfosten und hatte wenig später völlig frei vor dem Tor erneut das Nachsehen gegen einen fantastisch reagierenden Torhüter. Tabellenführer Baienfurt feiert damit den siebten Sieg in Serie, Reute tritt mit vier Niederlagen in Folge die Winterpause an.

Aufstellungen:
SG Baienfurt:
Christoph Gehweiler, Tim König, Stefan Sauter, Julian Heinzler (84.Sandro Maucher), Luis Baumgärtner, Michael Rendler, Julian Reimann (71.Ricardo Feiteiro), Alexander Schneider (46.Nico Linder), Kilian Mützel, Fabian Weggerle, Can Alkan (68.Joshua Wucher). Kader: ETW Kevin Rheindt.
SV Reute: Niko Hahn, Sven Patent, Johannes Freßle, Timo Schüle, Janik Patent (56.Tobias Fink), Matthias Harfmann, Lars Stöckler, Julian Grünacher, Niklas Klawitter, Johannes Thoma (78.Maurice Epple), Patrick Niedermaier. Kader: ETW Jacob Schuhmacher, Fabian Harfmann, Lukas Eisele, Christian Dalea.

Tore: 1:0 Kilian Mützel (20.), 2:0 Julian Heinzler (54.), 3:0 Kilian Mützel (59.), 3:1 Johannes Freßle (66.), 4:1 Stefan Sauter (76.).

Schiedsrichter: Lothar Müller (Ostrach).

Zuschauer: 120.

© 1999-2019 SV Reute 1950 e.V.
 

Top