Reute unterliegt knapp in Vogt

Durch eine Standardsituation kurz vor der Halbzeitpause entschied der SV Vogt das Heimspiel gegen den SV Reute knapp mit 1:0 für sich, die Gäste mussten trotz weitgehend ausgeglichener Begegnung ohne Punkte die Heimfahrt antreten.

Mit frischem Selbstvertrauen trat der SV Reute in Vogt an und wollte dort nach jahrelanger Durststrecke endlich mal wieder punkten. Die Gastgeber waren durch die Patzer der Konkurrenz unvermittelt wieder mitten drin im Aufstiegsrennen und wollten drei weitere Punkte, um den Abstand zur Tabellenspitze zu verringern. Die Begegnung bei frühsommerlichen Temperaturen verlief zunächst sehr ausgeglichen und der SVR konnte immer wieder erfolgsversprechende Konter setzen. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause nutzte Vogt dann aber einen Freistoß zum Führungstreffer, Benjamin Mähr tauchte völlig frei vor Keeper Heiko Leippert auf und ließ diesem per Kopf keine Abwehrchance. Der erste Gegentreffer nach der Winterpause überhaupt für Reute zeigte kurz Wirkung, die Gäste waren bis zum Pausenpfiff verunsichert. Erneut Benjamin Mähr hätte beinahe noch einen zweiten Treffer nachgelegt, der rechte Torpfosten rettete aber für die Reutener Gäste. Nach dem Seitenwechsel hatte sich das Team von Trainer Julian Madlener wieder gefangen und geduldig warteten die Gäste auf sich bietende Chancen zum Ausgleich. Heiko Rilling hatte noch eine gute Möglichkeit zu erhöhen, doch sonst standen die Gäste weiterhin sehr geordnet. Die Partie nahm in der Schlussphase dann richtig Fahrt auf. Vogt wollte den knappen Vorsprung über die Zeit bringen, Reute wurde immer offensiver und suchte den Ausgleichstreffer, es ging hin und her. Kurz vor Spielende hatte Timo Schüle am langen Pfosten die große Möglichkeit zum Ausgleich einzuschieben, verpasste aber knapp. Letztlich blieb es beim knappen Vogter Sieg, die Gäste hätten sich einen Punkt durchaus verdient gehabt. Für Reute heißt es Mund abwischen und schnell den Blick nach vorne zu richten, um in der nächsten Begegnung gegen Berg wieder dringend notwendige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen.

Aufstellungen:
SV Vogt: Lukas Scholz, Peter Menninger, Heiko Rilling, Marco Pöckl, Philipp Deihle (65.Gunnar Trommer), Benjamin Mähr, Simon Sonntag (84.Dennis Lenuweit), Philipp Sauter (20.Ardit Mjekici), Jonathan Schröttle (81.Robin Völkel), Ekrem Mjekici, Tobias Maier. Kader: ETW David Greinacher.
SV Reute: Heiko Leippert, Fabian Harfmann, Philipp Olschewski (78.Janik Patent), Max Schmidberger, Sven Patent, Johannes Freßle, Timo Schüle, Matthias Harfmann, Johannes Thoma (87.René Sauter), Tobias Fink (73.Patrick Schneider), Martin Bosch. Kader: ETW Sven Paskowski, Maximilian Heß.

Tor: 1:0 Benjamin Mähr (39.).

Schiedsrichter:
Bernhard Dorn (Aichstetten).

Zuschauer: 150.

© 1999-2018 SV Reute 1950 e.V.
 

Top