Reutener F1-Junioren trafen auf starke Gegner

Starke Gegner hatten die F1-Junioren des SV Reute am vergangenen Sonntag beim Thüga-Energie-Cup in Bad Waldsee und konnten sich nicht für die Finalrunde qualifizieren.

Ohne “Leitwolf” Janis Deiber traten die F1-Junioren des SV Reute beim Turnier in Bad Waldsee an und hatten gegen starke Gegner einen schweren Stand. Insgesamt 14 F-Juniorenteams waren beim großen Juniorenturnier des FV Bad Waldsee am Start, Reute wurde in die Vorrundengruppe B gelost und bekam es mit den Teams aus Bad Waldsee, Horgenzell, Haisterkirch, Baienfurt, Günzburg und Illertissen zu tun. Turnierbeginn war um 9:30 Uhr, insgesamt 27 Begegnungen fanden in den beiden Vorrundengruppen statt. Ein Sieg und zwei Unentschieden reichten letztlich nicht zu einem der beiden vorderen Plätze, die zum Einzug in das Halbfinale notwendig gewesen wären.

Die Ergebnisse der F1-Junioren beim Thüga-Energie-Cup in Bad Waldsee:
FV Bad Waldsee II – SV Reute 2:2
SV Horgenzell – SV Reute 3:0
SV Haisterkirch – SV Reute 1:1
SG Baienfurt II – SV Reute 0:1
FC Günzburg I – SV Reute 2:1
FV Illertissen – SV Reute 5:0

Für den SVR spielten: Joel Maucher, Kiron Wolf, Lukas Freisinger, Maxim Zimmermann, Lennard Schwarz, Julian Ponert, Louis Potthast.

(Jürgen Pielasinski)

© 1999-2018 SV Reute 1950 e.V.
 

Top