Weitere Niederlage für CII-Junioren

Auch am zweiten Spieltag der Rückrunde hatten die CII-Junioren des SV Reute ein Heimspiel und verloren gegen den TSV Meckenbeuren etwas zu hoch mit 1:5-Toren.

Gegen den Absteiger aus der Leistungsstaffel hatte die zweite Mannschaft des SV Reute wieder eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Aber mit dem Kampfgeist und Einsatzwillen, wie aus dem ersten Spiel, wollten die Reutener dagegenhalten und wieder eine gute Leistung zeigen. In den ersten zwanzig Minuten war kein Leistungsunterschied zu erkennen und beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld gegenseitig. Erst dann konnten die Gäste aus Meckenbeuren ihre Gefährlichkeit zeigen und erzielten über einen Konter den etwas glücklichen Führungstreffer zum 0:1. Jetzt kam der Gegner immer besser ins Spiel und erhöhte kurze Zeit später mit ihrem schnellen Spiel nach vorne auf 0:2. Aber der SV Reute bäumte sich wieder auf und so gelang durch einen sehenswerten Freistoßtreffer, von der Außenlinie aus, kurz vor der Pause der Anschlusstreffer durch Luis Kibler zum 1:2-Halbzeitstand.

Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte hatte Pascal Post sogar die Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Schuss aus spitzen Winkel konnte der Gästetorhüter klasse parieren. Danach war das Spiel wieder ausgeglichen, aber dann wurde es turbulent. In der 53.Minute hatten die Reutener Glück, als ein Schuss von der Latte wieder auf die Torlinie sprang, doch der gut leitende Schiedsrichter gab kein Tor für den TSV Meckenbeuren. Jetzt wurde das Spiel der Gäste plötzlich ruppiger und härter. Der Unparteiische gab daraufhin mehrere gelbe Karten sowie eine Zeitstrafe für TSV. Durch diese Spielweise verlor der Gastgeber etwas den Faden und kassierte innerhalb von nur 5 Minuten drei Treffer, den letzten durch einen berechtigten Elfmeter. In den letzten 10 Minuten war das Spiel weiterhin hektisch, aber auf beiden Seiten passierte nichts mehr und es blieb beim 1:5 für den TSV Meckenbeuren. Das Ergebnis hört sich zwar deutlich an, aber es ging mindestens um zwei Tore zu hoch aus. Der SV Reute war über weite Strecken ebenbürtig. Doch die Mannschaft muss über 70 Minuten eine konzentrierte Leistung zeigen, um in den nächsten Begegnungen etwas zählbares zu holen.

Kader: David Munz, Patrick Langluis, Tobias Kasper, Sebastian Schupp, Felix Schumacher, Luis Kibler, Tim Gessler, Luca Deiber, Linus Hörmann, Marian Mrotzek, Jonas Bencina, Jakub Gimzicki, Pascal Post, Tim Schwegler, Ilja Kosarev.

(Rudi Schmid)

© 1999-2019 SV Reute 1950 e.V.
 

Top