Wichtiger Heimsieg für den SV Reute

Gastgeber SV Reute war in einer umkämpften Begegnung gegen den TSV Berg II die gefährlichere Mannschaft und gewinnt verdientermaßen mit 3:0-Toren. Zu Beginn einer englischen Woche ganz wichtige drei Zähler für das Team von Trainer Julian Madlener.

Einiges Kopfzerbrechen bereitet dem SVR-Trainer im Vorfeld die Verletztensituation, es galt die Stammkräfte Patrick Niedermaier, Felix Ackermann, Sven Patent und Martin Bosch zu ersetzen. Auch die A-Junioren standen dieses Mal nicht zur Verfügung. Doch auch die Gäste konnten nicht aus dem Vollen schöpfen, da die Berger Erste zeitgleich das Landesliga-Derby beim FV Ravensburg II zu bestreiten hatte. Der SVR war von Beginn an wieder sehr konzentriert und bestens eingestellt. Tormöglichkeiten waren jedoch in der ersten halben Stunde Mangelware, beide Seiten egalisierten sich zunächst. Dann brach Patrick Schneider gekonnt auf der rechten Seite durch und drang in den Strafraum, wo er zu Fall kam. Den fälligen Strafstoß verwandelte Max Schmidberger sicher zur Reutener Führung. Bereits wenige Minuten konnte der SVR nachlegen, als Timo Schüle mustergültig mit der Hacke Johannes Freßle bediente. Der drang von rechts in den Strafraum ein und flankte wuchtig auf den langen Pfosten, wo Patrick Schneider an den Ball kam und diesen vehement unter die Berger Querlatte zum umjubelten 2:0 drosch. Mit der verdienten Führung ging es in der Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der SV Reute sehr geordnet, die Gäste spielten zwar gefällig auf, kamen aber kaum zu nennenswerten Abschlüssen. Der Gastgeber suchte die frühe Entscheidung, Patrick Schneider scheiterte aber im Eins gegen Eins aber Berger Keeper. Doch kurz darauf war es soweit: Timo Schüle nahm einen weiten Ball von Benjamin Gärtner auf, narrte die gegnerischen Abwehrspieler und traf halbhoch rechts zum wichtigen 3:0-Zwischenstand. Trotz des klaren Spielstandes gaben sich die Berger keineswegs geschlagen und erhöhten in der letzten halben Stunde noch einmal die Drehzahl. Doch Reute stand nach wie vor sicher und hatten zwischen den Pfosten einmal mehr einen bärenstarken Heiko Leippert als Rückhalt. Schließlich brachte Reute einen weiteren Heimsieg ohne Gegentreffer über die Zeit und verbucht drei weitere wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

In der englischen Woche muss Reute nun zweimal auswärts antreten: Donnerstagabend in Wilhelmsdorf, am Sonntag beim Meisterschaftskandidaten SV Fronhöfen.

Aufstellungen:
SV Reute: Heiko Leippert, Fabian Harfmann, Max Schmidberger, Johannes Freßle, Timo Schüle (59.Philipp Olschewski), Janik Patent (88.Lenz Fischinger), Patrick Schneider (73.Stefan Grünke), Matthias Harfmann (91.Marcel Stärk), Maximilian Heß, Patrick Bentele, Benjamin Gärtner. Kader: ETW Sven Paskwoski, René Sauter, Jonas Schanne.
TSV Berg II: Benjamin Awotula, Hannes Schneider, Florian Oberhofer (46.Julius Schlegel), Thomas Lauinger, Alexander Wackler, Simon Lochmaier, Fabian Schnitzer, Philipp Pfleghar, Saikou Drammeh, Taner Ata, Quentin Moser (20.Lars Gossenberger). Kader: Elias Müller, Wilfried Hartmann.

Tore: 1:0 Max Schmidberger (33., Strafstoß), 2:0 Patrick Schneider (40.), 3:0 Timo Schüle (55.).

Schiedsrichter: Pal Gjokaj (Wangen).

Zuschauer: 150

© 1999-2018 SV Reute 1950 e.V.
 

Top