Zwei Foulelfmeter führen zur Heimniederlage

Gegen den starken SV Baindt kassierte der SV Reute nach einer Führung durch zwei verwandelte Strafstöße eine 1:2-Heimniederlage und muss vorerst den Kontakt zur Spitzengruppe abreißen lassen.

Reute stand nach der Niederlage in Ettishofen unter Druck, Gast Baindt als direkter Tabellennachbar kam mit sechs Punkten Vorsprung an den Reutener Durlesbach. Die beiden Teams lieferten sich von Beginn an einen temporeichen, interessanten Schlagabtausch. Trotz naßkalter Novemberwitterung waren 180 Zuschauer gekommen, die zwei frühe Treffer zu sehen bekamen. Der Reutener Anhang durfte schon nach fünf Minuten jubeln, als Timo Schüle nach tollem Steilpass von Niklas Klawitter frei vor dem Gästetor stand und eiskalt zum 1:0 traf. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht schnell auf sich warten, Topscorer Jonathan Dischl wurde nach geschickter Körpertäuschung im Strafraum von den Füßen geholt und verwandelte selbst zum 1:1-Ausgleich. Wiederum Schüle hatte die Chance auf einen weiteren Treffer, doch der Ball ging am langen Pfosten vorbei. Trotz der tiefen Bodenverhältnisse verlief die Partie weiterhin flott, im Laufe der ersten Spielhälfte übernahmen die Gäste aber immer mehr die Kontrolle. SVR-Trainer Jens Rädel war zudem noch vor dem Pausenpfiff zum ersten Wechsel gezwungen, Timo Schüle musste nach einem schnell angezogenen Sprint aufgrund muskulärer Probleme passen.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Baindter wenige Minuten nach Wiederanpfiff zu einer erneuten Chance durch einen Strafstoß nach einem zu kurz geratenen und zudem überflüssigen Rückpass. Jonathan Dischl übernahm wieder Verantwortung und traf unhaltbar zum 1:2. Reute tat sich im Anschluss schwer und brachte sich durch unnötige Ballverluste immer wieder in Bedrängnis. Glück hatte der SVR zwanzig Minuten vor Abpfiff, der starke Jonathan Dischl setzte einen Freistoß an die Reutener Querlatte. Baindt konnte in der Schlussphase das hohe Tempo nicht mehr halten, stand aber defensiv weitgehend sicher. Die Gastgeber erhöhten gegen Ende merklich den Druck, fanden aber gegen die Gästeabwehr kein Durchkommen. Die wenigen gefährlichen Situationen konnte Gästekeeper Luca Wetzel überragend klären und seiner Mannschaft schließlich die drei Punkte über die Zeit retten.

Aufstellungen:
SV Reute:
Niko Hahn, Johannes Freßle, Timo Schüle (42.Fabian Harfmann), Janik Patent, Matthias Harfmann, Lars Stöckler (67.Tobias Fink), Julian Grünacher, Niklas Klawitter, Patrick Bentele, Johannes Thoma (85.Miguel Epple), Patrick Niedermaier. Kader: ETW Jacob Schuhmacher, Maurice Epple.
SV Baindt: Luca Wetzel, Marko Szeibel, Sebastian Saile (77.Thorsten Renz), Jonathan Dischl, Nico Geggier (83.Maximilian Schmidt), Michael Brugger, Jan Fischer (64.Lukas Walser), Ferhat Ünalan (46.Konstantin Knisel), Mika Dantona, Philipp Thoma, Tobias Szeibel. Kader: Florian Vollmer.

Tore: 1:0 Timo Schüle (5.), 1:1 Jonathan Dischl (7., Strafstoß), 1:2 Jonathan Dischl (52., Strafstoß).

Schiedsrichter: Frank Waibel (Ochsenhausen).

Zuschauer: 180.

© 1999-2019 SV Reute 1950 e.V.
 

Top