A1-Junioren bleiben ungeschlagen Tabellenführer

In der Bezirksstaffel weiterhin ungeschlagener Tabellenführer sind die A-Junioren der JSG Reute/Bad Waldsee, die am Samstag mit einem 4:2-Auswärtssieg bei der SGM RW Weiler/Scheidegg/Ellhofen aus dem Allgäu zurückkehrten.

Durch zwei kurzfristige Absagen trat die JSG mit nur einem Auswechselspieler an, diese Wechseloption verpuffte bereits nach einer Viertelstunde, als Lukas Christ verletzt den Platz verlassen musste. Zu dem Zeitpunkt war das Heimteam bereits 1:0 in Führung. Doch diese schlechten Vorzeichen ließen die Mannen von Trainer Julian Madlener unbeeindruckt. Jonathan Knoll setzte seinen Gegenspieler unter Druck, nahm diesem den Ball ab und spielte auf Jan Kreidler, der nach mit einem schönen Distanzschuss zum Ausgleich nach zwanzig Minuten traf. Wenige Minuten später entschärfte Torspieler Jan Wolfgang einen Freistoß der Allgäuer sensationell. In der zerfahrenen Partie passierte dann bis in die 51. Minute wenig, bis wiederum Jan Kreidler einen an Justin Matt verursachten Freistoß direkt verwandelte. Trotz Führung kam es für die JSG jetzt knüppeldick, durch die Verletzung von Marc Heckelsmüller musste das Team fortan in Unterzahl agieren. Die SGM Weiler/Scheidegg witterte ihre Chance und kam zwanzig Minuten vor dem Ende zum 2:2-Ausgleich. Die JSG aus Reute und Bad Waldsee wusste aber auch auf diesen Nackenschlag eine Antwort und kam selbst in Unterzahl weiterhin zu Chancen. In der 85. Minute wurde dieser Mut belohnt, Justin Matt setzte ideal den überragenden Jan Kreidler ein, der vor dem Tor cool blieb und den dritten Treffer des Tages erzielte. Nach einer Zeitstrafe wurde diese Führung in dann doppelter Unterzahl bis in die Nachspielzeit leidenschaftlich verteidigt. Mit dem Ablauf der Nachspielzeit bekamen die Allgäuer einen Eckball zugesprochen, bei der kurz ausgeführten Variante war Noah Weber hellwach und nahm seinen Gegenspieler den Ball ab, sprintete über den gesamten Platz und traf zum viel umjubelten Endstand von 4:2 für die JSG Reute/Bad Waldsee.

Kader: Jan Wolfgang, Nils Dreher, Lukas Christ (15. Luis Kibler), Jan Kreidler, Felipe Kösler, Jakob Keltsch, Marc Heckelsmüller, Max Wiest, Justin Matt, Noah Weber, Jonathan Knoll.

Nächsten Samstag ist mit dem SV Kehlen der Favorit auf die Meisterschaft zu Gast in Reute, Anpfiff ist um 16:00 Uhr. Zuvor kommt es am Mittwoch um 19:00 Uhr in Aulendorf zum Pokalspiel gegen die SGM SG Aulendorf/Blönried/Ebersbach.

Die A2 unterlag unter der Woche auswärts der SGM SG Aulendorf/Blönried/Ebersbach mit 0:7, das Ergebnis fiel am Ende zu hoch aus und die Mannschaft hätte sich durchaus einen Treffer verdient. Eine neue Chance bietet sich am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den SV Schmalegg, Anpfiff 13:15 Uhr in Reute.

(Julian Madlener)

© 1999-2021 SV Reute 1950 e.V.
 

Top