Moral der Zweiten in Haisterkirch wird nicht belohnt

Dreimal schaffte die Reutener Zweite beim Derby in Haisterkirch nach Rückständen den Ausgleich, am Ende mussten die Gäste aber in der Schlussphase den bitteren Gegentreffer zur 3:4-Niederlage einstecken.

Die Partie auf dem Haisterkircher Nebenplatz nahm schnell Fahrt auf, die Gastgeber kamen schon nach zwei Spielminuten zur ersten großen Tormöglichkeit durch Klaus Graeve. Keeper Marc Bohner konnte klären, allerdings war der Ball wohl schon hinter der Torlinie – Glück für die Gäste. Doch Reute versteckte sich nicht und hatte seinerseits nach einem schönen Angriff durch Stefan Grünke die Chance auf den Führungstreffer. Mit einem Distanzschuss überraschte Lazkin Habo nach einer Viertelstunde Spielzeit Reutes Torspieler und die Hausherren gingen mit 1:0 in Front. Die Reutener Antwort ließ nicht lange auf sich warten, René Sauter traf mit blitzsauberem Freistoß zum Ausgleich. Ebenfalls per direkt verwandeltem Freistoß holte sich der SVH die Führung zurück, doch noch vor dem Pausenpfiff konnten die Gäste den Spielstand egalisieren. Eine perfekt getimte Linksflanke von Jannik Emmendörfer köpfte Maximilian Heß zum 2:2-Halbzeitstand in die Haisterkircher Maschen.

Im zweiten Spielabschnitt holte sich Haisterkirch nach zehn Minuten die dritte Führung. Johannes Schuschkewitz wurde in der Mitte angespielt, hatte viel Platz und konnte platziert zum 3:2-Führungstreffer abschließen. Auch von diesem Rückschlag ließen sich die Gäste nicht aus der Bahn werfen und abermals René Sauter markierte mit einem direkt verwandelten Freistoß zum dritten Mal den Ausgleich. Die Gäste waren in dieser Phase dann sogar ganz nahe am erstmaligen Führungstreffer. Einen weiteren Freistoß von René Sauter konnte Johannes Sproll im Tor der Gastgeber gerade noch mit den Fingerspitzen zum Eckball abwehren. Wenig später gab es im Haisterkircher Strafraum eine absolut elfmeterwürdige Situation, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb überraschend stumm. Knapp zehn Minuten vor Spielende kam Haisterkirch schließlich doch noch zum Siegtreffer, als Jonas Kübler sich links durchtankte und Christian Egger am langen Pfosten die Lederkugel zum 4:3-Endstand im Reutener Gehäuse versenkte.

Aufstellungen:
SV Haisterkirch II:
Johannes Sproll, Pepe Kaiser, Lazkin Habo, Johannes Schuschkewitz, Klaus Graeve, Kevin Steiner, Maximilian Lettau, Niclas Vogel, Bayram Kürtoglu, Christian Egger, Jonas Kübler (Philipp Eisele, Hussam Alwan, Maximilian Waibel, Patrick Knuth).
SV Reute II: Marc Bohner, Jonas Schanne, Patrik Steinhart, Maximilian Heß, Henri Hoffmann, Fabian Harfmann, René Sauter, Nikolai Holdt, Jannik Emmendörfer, Manuel Pfender, Stefan Grünke (Andreas Nägele, Jannik Fischer, Sean Brandt, Ambros Bucher)-

Tore: 1:0 Lazkin Habo (15.), 1:1 René Sauter (23.), 2:1 Jonas Kübler (32.) 2:2 Maximilian Heß (37.), 3:2 Johannes Schuschkewitz (55.), 3:3 René Sauter (61.), 4:3 Christian Egger (81.).

Schiedsrichter: Torsten Müller (SV Weingarten).

© 1999-2020 SV Reute 1950 e.V.
 

Top