Reute kassiert bittere Packung beim SV Wolfegg

Erneut eine herbe Enttäuschung erlebten die zahlreichen Reutener Anhänger beim Gastspiel am Wolfegger Eisweiher, die Gäste mussten mit einer deutlichen 2:6-Pille die Heimfahrt antreten und kassierten die zweite Niederlage in Folge.

Die Partie startete sehr intensiv und beide Mannschaften schenkten sich in der Anfangsviertelstunde absolut nichts. Verbissen wurde um jeden Zentimeter gekämpft und Johannes Freßle hatte für Reute dann auch die erste gute Torchance der Begegnung. Sein Schuß touchierte allerdings nur den rechten Außenpfosten. Beide Trainer waren verletzungsbedingt zu frühzeitigen Wechseln gezwungen, auf SVR-Seite musste Marcel Freisinger passen. Im Laufe des ersten Spielabschnittes übernahm Wolfegg mehr und mehr das Kommando, ließ den Ball sehr gut zirkulieren und Reute leistete sich immer wieder Stockfehler. Als alle schon auf den Halbzeitpfiff warteten schnappte sich Gregor Wurster den Ball nach einem fatalen Fehlpass und markierte in der vierten Minute der Nachspielzeit den Führungstreffer für den SV Wolfegg. Die Gäste konnten den Rückschlag in der Pause verdauen und hatten nach Wiederanpfiff durch Tobias Fink schnell die gute Möglichkeit zum Ausgleich. Doch die Hausherren agierten nach wie vor mit frühem Anlaufen und zwangen Reute immer wieder zu Abspielfehler. Während Joachim Heinzelmann noch am glänzend reagierenden Daniel Briegel im Reutener Tor scheiterte, gab es kurz darauf eine 4:1-Überzahlsituation für Wolfegg vor dem Reutener Tor. Tobias Frick schloss den Angriff zum 2:0 ab und Joachim Heinzelmann legte wenige Minuten später mit einem Sololauf den dritten Treffer nach. Das zeigte sichtlich Wirkung bei den Gästen, der eingewechselte Maik Kohler legt sogar noch das 4:0 nach. Hoffnung keimte noch einmal auf, als Timo Schüle mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten auf 4:2 verkürzen konnte. Plötzlich war noch einmal Spannung im Spiel, doch eine Reutener Aufholjagd gab es dann nicht mehr. Im Gegenteil, Wolfegg markierte in der Nachspielzeit zwei weitere Treffer und konnte nach dem Schlusspfiff über einen deutlichen 6:2-Heimsieg jubeln.

Aufstellungen:
SV Wolfegg:
Marcel Miller, Mario Gmünder (80. Kai Leuter), Philipp Feser, Tobias Frick, Andreas Fleischer, Joachim Heinzelmann (75. Maik Kohler), Simon Frick, Florian Metzler, Elias Wurster (19. Jonas Schad), Gregor Wurster, Fabian Vogel. Kader: ETW Sebastian Ehrle, Moritz Hirscher.
SV Reute: Daniel Briegel, Johannes Freßle, Timo Schüle, Tobias Fink, Lars Stöckler, Niklas Klawitter, Patrick Bentele, Patrick Niedermaier, Fabian Schmid, Ivan Sosic (79. Miguel Epple), Marcel Freisinger (31. Janik Patent). Kader: ETW Niko Hahn, Simon Arnold, Nikolai Holdt.

Tore: 1:0 Gregor Wurster /45./+4.), 2:0 Tobias Frick (66.), 3:0 Joachim Heinzelmann (73.), 4:0 Maik Kohler (77.), 4:1 Timo Schüle (81.), 4:2 Timo Schüle (83.), 5:2 Florian Metzler (90./+2.), 6:2 Kai Leuter (90./+5.).

Schiedsrichter: Martin Geng (SV Horgenzell).

Zuschauer: 300

© 1999-2021 SV Reute 1950 e.V.
 

Top