Zweite dicht vor Punktgewinn in Baindt

Trotz vieler Ausfälle schlug sich die Reutener Zweite beim letzten Saisonspiel in Baindt sehr achtbar und unterlag bei der Mannschaft der Stunde denkbar knapp mit 2:3-Toren.

Für das letzte Saisonspiel fielen zahlreiche Akteure aus dem Kader der Zweiten aus, letztlich konnte man dann aber doch mit 15 Mann die Fahrt nach Baindt antreten. Da kein Torhüter zur Verfügung stand, übernahm der sportliche Vorstand Niklas Klawitter den Job zwischen den Pfosten und konnte im Spielverlauf mit einigen spektakulären Paraden glänzen. A-Junior Noah Geiselhart stand erstmals im Aufgebot der Aktiven, sein Debüt war sehr ordentlich. Die Gastgeber konnten zuletzt 10 Siege in Folge einfahren und gingen als Mannschaft der Stunde als klarer Favorit in die Partie. Doch die Gäste sorgten für den ersten Torabschluss, Sean Brandt scheiterte mit einem Distanzschuss in der 1.Minute aber am rechten Torpfosten. Der SVR versteckte sich keinesfalls und spielte munter mit. Brandt hatte die nächste Großchance, sein Abschluss konnte der Keeper aber noch an die Querlatte lenken. Im dritten Anlauf war die Lederkugel dann aber über der Linie, einen Eckball von René Sauter köpfte er zur verdienten Führung ein. Lange konnten sich die Gäste aber nicht freuen, die Gastgeber konnten nach einer halben Stunde per Foulelfmeter ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit ging Baindt dann sogar in Front, als Pascal Reich einen schnell vorgetragenen Konter zum 2:1 abschloss. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte René Sauter die große Chance zum Ausgleich, der Keeper konnte aber fantastisch klären.

Nach Wiederanpfiff fiel ziemlich schnell der nächste Gegentreffer, Baindt traf mittels einer starken Einzelleistung zum dritten Mal ins Reutener Tor. Die Moral der Gäste passte aber absolut und trotz des Zwei-Tore-Rückstandes gab der SVR nie auf. Belohnt wurde der gute Auftritt durch einen spektakulären Freistoßtreffer von Ivan Sosic, der aus gut 35 Meter Torentfernung traf und Reute wieder ins Spiel brachte. Die Gäste riskierten in der Schlussphase alles und drängten auf den Ausgleich, selbst Keeper Klawitter tauchte im gegnerischen Strafraum auf. In der Nachspielzeit wäre es dann beinahe auch passiert, Ivan Sosic setzte die Lederkugel aber aus wenigen Meter Entfernung über das Baindter Tor. Die Reutener Zweite war nahe dran, die Baindter Siegesserie zu brechen und hätte sich einen Punkt redlich verdient gehabt.

Aufstellungen:
SV Baindt II:
Jan Mohring, Patrick Späth, Tobias Trautwein, Niklas Späth, Kai Niklas Kaspar, Max Schmidt, Pascal Reich, Marco Reinhardt, Dennis Hecht, Luca Lauriola, Manuel Brugger (Julian Keppeler, Moritz Gresser, Kai Kostka).
SV Reute II: Niklas Klawitter, Andreas Nägele, Lukas Eisele, Jannik Fischer, Maurice Epple, René Sauter, Noah Geiselhart, Ivan Sosic, Manuel Pfender, Miguel Epple, Sean Brandt (Benjamin Gärtner, Stefan Grünke, Manfred Miller, Julian Maucher).

Tore: 0:1 Sean Brandt (22.), 1:1 Max Schmidt (32., Strafstoß), 2:1 Pascal Reich (41.), 3:1 Marco Reinhardt (47.), 3:2 Ivan Sosic (73.).

Schiedsrichter: Ernst Maile (TSB Ravensburg).

© 1999-2022 SV Reute 1950 e.V.
 

Top